Stadion-Atmosphäre trotz Geisterspiele

satis&fy unterstützt Faktor 3 und Samsung bei Fußball-Fan-Aktion für den FC Bayern München

Man muss kein Sportler sein, um Leidenschaft für Sport zu empfinden. Fußball ist für viele Anhänger, die in Stadien pilgern, um ihre Lieblingsmannschaft vom Spielfeldrand anzufeuern, pure Leidenschaft. Seit März finden nun wegen der Corona-Pandemie viele Sport-Veranstaltungen ohne Zuschauer statt. Nicht nur im Fußball, auch andere Sportarten müssen derzeit ohne Fans auskommen. Formule-1-Rennen, Tennis-Grand-Prix und Schwimmwettkämpfe sind abgesagt oder werden seit dem Lockdown vor leer gefegten Rängen ausgetragen. Mit einer besonderen und in Deutschland bisher einmaligen Aktion hat nun der Elektronikhersteller Samsung für einen Abend im Juli das Fan-Gefühl wieder ins Fußballstadion zurückgebracht.

Live dabei – ohne vor Ort zu sein

Am 31. Juli konnten 200 FC Bayern Supporter, die zuvor durch ein Facebook-Gewinnspiel ausgelost wurden, beim Testspiel des FC Bayern gegen Olympique de Marseille im Rahmen der „Audi Digital Summer Tour“ live dabei sein. Natürlich nicht real im Stadion der Bayern, sondern digital auf einer großflächigen LED-Wand am Spielfeldrand. Möglich gemacht durch eine Aktivierung von Tech-Konzern Samsung, der basierend auf einem Konzept der Hamburger Kommunikationsagentur Faktor 3 die FCB-Fans auf eine 264 Quadratmeter großen LED-Wall ins Stadion streamte. Von dort konnten diese ihre Mannschaft live auf digitalem Weg bejubeln. Die Aktion erzielte nicht nur eine große mediale Reichweite, sondern brachte auch das, was viele momentan vermissen, zurück ins Stadion: die Leidenschaft für den Fußball auf und außerhalb des Spielfeldes.

Übertragung im Blick

Wir wurden von der Hamburger Marketing- und Kommunikationsagentur Faktor 3 als Generalunternehmer für die technische Planung und Umsetzung ins Boot geholt. Für den Aufbau der von uns gelieferten 44 langen und sechs Meter hohen LED-Wand, kooperierten wir mit dem Stadiondienstleister Wilhelm & Willhalm. Zu unseren weiteren Aufgaben zählten neben der Bildregie auch die ausfallsichere Sendungsregie. Dafür stellten wir 25 Live-Operatoren, welche die Streams steuerten und überwachten und so den Fans ein einwandfreies Streaming-Erlebnis garantierten. Auch die Videosignale des Übertragungswagens der Telekom, die das Spiel über Magenta Sport zu den Zuschauern nach Hause digital und kostenlos übertrug, wurden von unserem Team verarbeitet.

Digitale Infrastruktur

Der Herausforderung, eine zuverlässige und skalierbare Kommunikationsinfrastruktur und stringente Ablaufredaktion zu entwickeln und aufzubauen, haben wir uns gemeinsam mit der Frankfurter Digital Agentur Meso gestellt. Immerhin galt es mehr als 225 Live-Streams ins Stadion zu bringen und gleichzeitig den Fußballstream in Echtzeit zu jedem einzelnen Fan-Gerät zurück zu transportieren. Dafür erhielten alle Gewinner des FB-Gewinnspiels einen Link und Pin-Code, um die Web-Anwendung ohne jegliche Software-Installation zu starten. Mit der von uns entwickelten Technologie ermöglichten wir eine reibungslose Anwendung im Web Browser.

Unerwünschte Inhalte werden blockiert

Auch die Front- und Backend-Entwicklung lag in den Händen von satis&fy und Meso. Unser vereintes Ziel: eine unterhaltsame und leicht zu kontrollierende Interaktion zu kreieren.  Mit einer automatischen Zuschneidefunktion lieferten wir ein harmonisches quadratisches Bild, unabhängig von dem vom Benutzer gewählten Gerät. Als Betreiber des Streams hatten wir darüber hinaus zu jedem Zeitpunkt die volle Kontrolle über den ausgespielten Content. Unerwünschte Inhalte hatten so erst gar keine Chance, auf dem Screen zu landen. Für Abwechslung auf der LED-Wand sorgte unser aktives Fan-Management. Dafür wurden die Streams immer wieder erneuert. Den Kontakt zu den Fans sicherten wir über die Funktion des Direct Messaging.

Neue Fußball-Normalität

Auch zum Saisonauftakt der Bundesliga werden die Clubs vermutlich weiterhin vor leeren Rängen spielen. Mit dieser Fan-Aktion, für deren Vorbereitung und das Testen wir nur ein sehr kurzes Zeitfenster hatten, konnten wir Faktor 3 und Samsung dabei unterstützen, dem Sport neue digitale Wege für die kommende Fußball-Saison aufzeigen. Eine neue Fußball-Normalität für Fans und Spieler.

 

Wann die Zeit für Lockerungen da sein wird, wissen wir nicht. Nur so viel: Wir freuen uns auf weitere spannende Projektanfragen und darauf, unsere Kunden auf ihrem digitalen Weg zu begleiten, zu beraten und technisch zu unterstützen. Schreiben Sie an: hello@satis-fy.com

Fotos by Faktor 3